Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Herzlich willkommen auf der Internetseite
der Löschgruppe Bremke

Kameradschaftsabend in Bremke

am .

Die Löschgruppe Bremke feierte am Samstag, den 03. März 2018 ihren jährlichen Kameradschaftsabend zu dem Einheitsführer Antonius Göddecke neben den Kameraden mit deren Partnern auch Wehrleiter Christof Hoffmann mit seinen Stellvertretern Stephan Bischopink und Tobias Gödeke sowie den stellvertretenden Bürgermeister Reinhard Mester begrüßte.

Zunächst gab Volker Krause einen Rückblick auf das Jahr 2017 in dem die Löschgruppe aus 35 Kameraden bestand, drei davon als Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Ebenfalls sind noch sieben Kameraden in der Ehrenabteilung der Gemeindefeuerwehr vertreten.

Im vergangenen Jahr rückte die Löschgruppe Bremke zu 14 Einsätzen mit insgesamt 190 Einsatzstunden aus. Diese gliederten sich in vier Brandeinsätze, zwei Ölspuren, ein Technische Hilfe Einsatz sowie sieben Brandmeldeanlagen. Außerdem wurden an 24 Schulungs- und Übungsabenden, an denen durchschnittlich 17 Kameraden teilgenommen haben, 524 Stunden absolviert. Weiterhin haben einige Kameraden an Lehrgängen, Besprechungen oder Übungen teilgenommen und so weitere 462 Stunden geleistet.
Der stellvertretende Bürgermeister Reinhard Mester überbrachte die Grüße und den Dank der Politik und der Verwaltung und bekundete die Verbundenheit mit der Feuerwehr. „Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Eslohe wissen Eure Arbeit zu schätzen“, versicherte er den Bremker Kameraden. Diesem pflichtete Wehrleiter Christof Hoffmann in dessen Ansprache bei. „Die Feuerwehr steht für Gemeinschaft, für Kameradschaft und ein Miteinander. Uns ist das Wohlergehen unserer Gemeinde nicht gleichgültig, sondern wir reichen den Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde bei Not und Gefahr die helfende Hand“, so Hoffmann. Weiterhin dankte er den Bremker Kameraden für ihren Einsatz und ihr Engagement. „Jede Einheit in der Gemeinde trägt dazu bei, den Bürgern Schutz und Sicherheit zu geben, und alle vereint bilden das Bollwerk für eine effiziente nicht polizeiliche Gefahrenabwehr. Die Löschgruppe Bremke leistet dazu einen großen Beitrag“.

Für 35 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr hat Reinhard Mester die Kameraden Oberbrandmeister Thomas Schulte, Unterbrandmeister Lothar Elsner und Unterbrandmeister Peter Althaus mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes NRW in Gold geehrt.

Im Anschluss daran hat der stellvertretende Wehrleiter Stephan Bischopink einige Kameraden der Löschgruppe befördert. So wurde Thomas Schulte zum Hauptbrandmeister, Sebastian Schulte zum Oberbrandmeister und Christopher Becker zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Ebenfalls war eine Verlängerung der Amtszeit der Einheitsführer nötig. So wurden Brandinspektor Antonius Göddecke für weitere sechs Jahre zum Einheitsführer der Löschgruppe Bremke, sowie Hauptbrandmeister Thomas Schulte für weitere vier Jahre und Hauptbrandmeister Ulrich Schulte für weitere zwei Jahre zu stellvertretenden Einheitsführern durch den stellvertretenden Wehrleiter Tobias Gödeke bestellt.

Abschließendes Highlight war wieder die Bekanntgabe des Feuerwehrmanns des Jahres. In diesem Jahr fiel die Wahl auf Unterbrandmeister Andreas Eversmann. Der Kamerad trat 1983 in die Feuerwehr ein. Nach absolvierter Grundausbildung in 1987 besucht er weitere Lehrgänge wie z.B. Atemschutzlehrgang, Maschinistenlehrgang, Funklehrgang, Drehleitermaschinistenlehrgang sowie den Truppführerlehrgang. Im Jahr 2008 ist er bereits für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt worden. Seit 2014 ist Eversmann Mitglied der Löschgruppe Bremke, vorher war er bei der Feuerwehr Dorsten tätig. „Du bist ein toller Kamerad, der uns mit seinen Geschichten von der Großstadtfeuerwehr immer wieder zum Staunen bringt“, so hieß es in der Laudatio.